Strafzins – werden Sparer bald enteignet?

Die EZB hat es mit dem Einlagezins vorgemacht und die deutschen Banken könnten nun nachziehen. Wer sein Geld auf Tagesgeldkonten und Girokonten parkt, muss einen Strafzins zahlen. Was wie ein schlechter Scherz klingt, ist bereits Realität für Privatkunden der deutschen Skatbank. Wer 500.000 Euro oder mehr auf dem Sparkonto hat, muss 0,25 Prozent Zinsen zahlen. Betrifft das bald auch die Kleinsparer?

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.